Instagram

Folge mir!

0

Julia Sieckmann – Gründerin von Weil du schön bist

Hallo und herzlich willkommen auf “Weil du schön bist”! Mein Name ist Julia Sieckmann. Mit 26 Jahren bekam ich die Diagnose Brustkrebs und musste mich aufgrund der Chemotherapie auch mit dem Thema Haarverlust auseinander setzen. Nach dem Besuch in einem Hamburger Perücken Studio war für mich klar, dass eine Kunsthaarperücke nicht in Frage kommt. Ich fühlte mich verkleidet, als ob ich einen Helm auf hätte und wollte so gerne wieder meinen langen Haare haben und diese glätten, locken und färben wie vorher. Doch eine Echthaarperücke lag weit außerhalb meiner finanziellen Reichweite.

Aus diesem Wunsch heraus entwickelte ich schließlich einen neuen Haarersatz, die Echthaarbänder, welche ihr auf dieser Seite findet.

Mein Weg bis hier her….

Aufgrund meiner Kreativität und der Vorliebe fürs Malen und Zeichnen, führte mich mein Weg zuerst in die bunte, glitzernde Welt der Promis und der Modeindustrie. Ich arbeitete rund 10 Jahre als Make-up Artist für Shootings und Videoproduktionen. Ein Job, indem man sich zwar hin und wieder kreativ ausdrücken kann, aber der auch geprägt durch seine Oberflächlichkeit, Leistungsdruck und einer große Portion Ego ist.

Mit Mitte 20 bekam ich die Diagnose Brustkrebs. Mein Job als Make-up Artist war die beste Voraussetzung um “Weil du schön bist” und die Echthaarbänder zu entwickeln. Aber natürlich geht eine solche Erkrankung viel tiefer und so machte ich in den folgenden Jahren eine enorme Entwicklung durch, lernte viel über das Leben, Selbstliebe, Beziehungen, Seelenplänen, Energien, Psychologie und Spiritualität. Schnell verknüpften sich meine eigenen Erfahrungen mit Weil du schön bist und ich bekam immer mehr Feedback von Frauen, die durch das teilen meiner Erlebnisse und Sichtweisen mehr Mut und Kraft für ihre Lebenssituation bekamen.

Ich machte eine Ausbildung im Bereich Aura und Energie Arbeit, eine weitere zum spirituellen Lebensberater und besuchte ein Seminar mit Doreen Virtue um das Karten legen zu lernen. All diese Dinge bereichern mein Leben. Doch ist es auch wichtig zu berücksichtigen, dass wir auf der Erde in der materiellen Welt leben und so geht es mir nicht darum, nur in anderen Sphären zu schweben, sondern auf die feinstoffliche Welt aufmerksam zu machen, einen Zugang zu schaffen und sie dann mit der Dualität, der materiellen Welt zu verbinden.

Jeder Mensch hat seinen ganz eigenen, individuellen Lebensplan und doch sind wir alle miteinander verbunden. Ich möchte zum nachfühlen und denken anregen und meine eigenen Wege und Richtungen vorstellen und freue mich über Jeden der sich dadurch inspiriert fühlt oder den ich durch meine Erfahrungen neuen Mut und Hoffnung schenken kann. Seit zwei Jahren wohne ich nun bereits in Avalon, England, und habe mich hier meiner persönlichen und spirituellen Entwicklung gewidmet.

Stand: Januar 2020