Instagram

Folge mir!

0
Gedanken & Leben

Vertraue und erwarte Wunder – jeden Tag!

Dezember 8, 2018

Es ist fast vier Jahre her, dass ich diese Worte geschrieben habe. Es ist nicht sanfter geworden, im Gegenteil. Aber auch heute fühlen sich diese Worte nach wie vor stimmig an, weshalb ich sie mit euch teilen möchte.

Die Frage ob ich glücklich sei und was ich verändern würde, habe ich kürzlich mit ja und nix beantwortet. Ich hatte das Gefühl, dass es im Moment eher um eine Art Feinschliff geht als große Veränderungen herbei zu führen. Allerdings nehme ich mein Leben seit drei Jahren auch als permanenten Wandel wahr. Insbesondere 2014 habe ich als eine Art Weichen stellen empfunden. Es wurde noch mal komplett alles hinterfragt und geschaut was noch stimmig ist und was nicht. Das zog sich bei mir durch alle Lebensbereiche. Denke ich an das letzte Jahr, habe ich das Gefühl, dass ein Sturm durch mein Leben gezogen ist und ich hoffte, dass im neuen Jahr die Wellen wieder sanfter werden.

Feinschliff. Offenbar nicht so angenehm wie ich es mir vorgestellt hatte. Immer wieder wird das gelernte abgefragt. Bleibst du bei dir , hast du dieses oder jenes Thema schon bearbeitet und wie sieht es mit deinem Selbstwert und der Selbstliebe aus. Prüfungen sind nie angenehm. Jeder einzelne Arbeitsschritt des Feinschliffs gleicht einer solchen Prüfung. Doch ich merke, dass ich mittlerweile anders an diese Prüfungen ran gehe. Bin ich vorher in Emotionen ertrunken, so kommen diese nun zwar ebenfalls hoch und überrollen mich hin und wieder, doch kann ich danach (zum Teil mit Hilfe meiner liebsten Freundin die von außen auf die Situation schauen kann) sehr genau sagen, was gerade passiert ist und an welchen Themen ich quasi weiter schleifen kann. Zu verstehen, was passiert ist, welche Worte oder Taten meine alten Glaubenssätze und Muster angetriggert haben, hilft sehr und es ist fast, als ob allein durch das bewusst machen ein Teil dieser Muster aufgelöst wird.

Das Leben nimmt seit einigen Monaten permanent an Fahrt auf. Es passiert immer mehr in kürzerer Zeit und ich frage mich, ob es anderen Menschen wohl genau so geht. Teilweise manifestieren sich die Dinge nun viel schneller als noch vor ein paar Jahren. Ich habe das Gefühl, in zwei Welten zu leben. Parallelwelten die eigentlich übereinander und doch voneinander getrennt sind und sich an manchen Punkten auch ganz klar berühren und verschmelzen. Ich erlebe inspirierende Begegnungen und es ist, als ob auch immer wieder zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Menschen und Gegebenheiten geschickt werden. Man bekommt Impulse und Hilfe zur Seite gestellt. Manchmal ist die Magie so groß, dass der Verstand nicht erklären kann was gerade passiert und dann verschiebt sich die Realität und man wird wieder in die andere Welt geworfen. In der einen Welt regiert das Herz und die Gefühle. In der anderen der Verstand. Ich fühle mich wie in einem Tim Burton Film. Wenn ich irgendwann dieses Leben verlasse, werde ich mir eine große Tüte mit süßem und salzigen Popcorn manifestieren und mir diesen wahnsinnigen Film anschauen der mein Leben war.

Es ist spannend und es bleibt spannend. Doch manchmal würde ich gerne hinter die Kulissen schauen um den großen Plan zu sehen der sich entfaltet. Ich schwimme auf der Oberfläche und sehe nicht was unter mir im tiefen Meer passiert. Ich spüre, dass es dort gerade ziemlich rund geht und wünschte mir dort mal nachschauen zu können. Eine Tiefe wie diese ist oft mit Unbehagen und Angst verbunden. Das einzige was ich tun kann ist zu Vertrauen. Darauf, dass alles so kommt wie es kommen soll. Darauf, dass hinter den Kulissen gerade einiges zurecht gerückt wird zum Wohle aller. Darauf, dass sich irgendwann der Vorhang hebt und man die Prozesse aus der Vergangenheit verstehen und zuordnen kann. Ich weiß, dass alle Erlebnisse, ob wir sie nun als gut oder schlecht einstufen, mich mehr zu mir bringen und mir dementsprechend dienen. Ich habe Vertrauen, dass alles genau so ist wie es jetzt sein soll. Auch wenn ich vielleicht hin und wieder laut sage „Was geht denn Alter?“ und verwirrt und skeptisch zugleich auf das Leben schaue. Jeden Tag Wunder erwarten. Das ist die Devise. Keep swimming, keep swimming…