Instagram

Folge uns...

0
Gedanken & Leben

Ich weiß wie du dich fühlst…

Oktober 17, 2018
Januar 2012 / Oktober 2018

Die Fakten 2011/2012: Brustkrebs mit 26 / Tripel Negativ / 4 EC Chemos / 11 PAC Chemmos (die letzte konnte Aufgrund der Lungenentzündung nicht gemacht werden) / OP / Wundheilungsstörungen die sich bis in den November 2012 zogen / eine Gewichtszunahme von 15 kg und das klassische Kortisongesicht

Ich weiß wie es sich anfühlt, wenn man sich im Spiegel nicht mehr erkennt, wenn man selbst als Profi Make-up Artist aufgibt und sagt „Ich habe hier mein Bestes getan, alle Tricks angewendet, aber ich sehe immer noch nicht aus wie ich selbst.“ Ich weiß wie es sich anfühlt vor dem Spiegel zu stehen und zu weinen, wie es ist zusammen gerollt auf dem Bett zu liegen und zu weinen und sich zu fragen „Wann hört das alles auf? Wann wird es endlich besser?“… wenn es nur darum geht durchzuhalten, einen Tag nach den anderen „zu schaffen“, manchmal sich von Stunde zu Stunde oder gar von Minute zu Minute zu hangeln.

Vorher konnte ich mir nicht vorstellen, wie es is, wenn man körperlich so erschöpft ist, dass wenige Schritte bereits zu Herzrasen führen und man einfach keine Kraft hat spazieren zu gehen.

Wenn Menschen von „Der dunklen Nacht der Seele“ sprechen, der Moment der dir die Chance gibt aufzuwachen und dein Leben zu verändern, dann war die Zeit meiner Chemotherapie und die Zeit danach definitiv meine dunkle Nacht der Seele und das was mich durchhalten lassen hat, war ein dünner silbriger Faden der Hoffnung, dass irgendwann alles einen Sinn ergeben und diese Erfahrung für mich wichtig sein würde.

Heute, 2018, weiß ich, dass es wohl mit die wichtigste Zeit meines Lebens war. Ein Arschtritt vom Universum, wie ich damals schon geglaubt hatte. Diese Erfahrung hat mich so auf mich selbst zurück geworfen, dass ich heute weiß, ich kann alles schaffen. Natürlich hat man Freunde und Familie in der Zeit die einen unterstützen. Aber abnehmen kann einen die Erfahrung niemand und das ist auch gut so.

Die Zeit damals hat mich dazu motiviert, zuerst für mich, dann aber auch für andere Frauen die Echthaarbänder als Alternative zur Perücke zu kreiren um damit anderen Frauen wieder ein Stück Lebensqualität während ihrer Haarlosen Zeit zurück zu geben. Allerdings möchte ich viel tiefer bewegen und inspieren und Mut und Kraft geben, dass es weiter geht und wieder besser wird!

Wenn du das gerade liest, unter Tränen, zusammen gerollt auf deinem Bett und dich fragst, wann es endlich wieder besser wird, glaube mir, dass wird es! Du entwickelst dich gerade von der Raupe zum Schmetterling und stecktst in einem großen Transformations Prozess. Du bist in deinem Kokon und das einzige was ich dir als Tipp mit geben kann ist dich selbst zu lieben so sehr du nur kannst! Mache es dir in deiner Wohnung gemütlich, nutze alle Sinne (Kerzen, schöne positive Bilder an der Wand, schöne Steine wie Bergkristalle die dir ein schönese Gefühl geben, Duftöle, Kuscheldecke), gönne dir Bäder, lasse angenehme Musik laufen. Alles was dich in eine entspannte Stimmung bringt. Mache geführte Meditationen und Fantasiereisen (kostenlos auf Youtube) und sehe diese Zeit als deine Transformationszeit an in der du in deinem Kokon steckst und die Menschen um dich herum dich unterstützen dich dabei so gut es nur geht zu fühlen.

Und auch wenn es schwer fällt, habe keinen Groll dem Krebs gegenüber, denn er hilft dir und ist der Auslöser für deinen Transformationsprozess. Ich wünsche niemanden die Ängste, Sorgen und Schmerzen (seelisch als auch körperlich) aber ich weiß heute, dass die Krebs Erfahrung eine der besten Dinge war die mir passieren konnte und ich bin dankbar dafür da es mich hat aufwachen lassen. Je entspannter du bist, je mehr Liebe und positive Energie du in dein Leben lässt und in dir spürst, desto mehr unterstützt du damit deinen Körper, Geist, Seele und dein Immunsystem in die Heilung zu kommen.

Wenn es dir schwer fällt, dich auf positive Gedanken zu fokussieren, wenn du Unterstützung brauchst in deinem Prozess oder einfach nur mal reden möchtest mit jemanden, der das Ganze bereits hinter sich hat, melde dich gerne unter info@weilduschoenbist.de um einen Termin zu vereinbaren für ein kleines oder großes Telefonat.

Ich schicke dir eine warme Umarmung und sende dir positive Energie. Ich weiß wie du dich fühlst und ich verspreche dir, es wird wieder besser!

Alles Liebe,
Deine Julia